Hochzeit

Hochzeit - Hochzeitsfeier
Ihr kostenloser Ratgeber in Sachen Hochzeit

Eheringe

Kaum ein Symbol steht so eindeutig für die Hochzeit und die Ehe, wie der Ehering. Ob Verlobungsringe oder Ehering hier erfahren Sie die Bedeutung.

Symbole und Geschichte

Eheringe

Der Ehering gilt als Symbol, der die Dauer und Beständigkeit der Beziehungen widerspiegeln soll. Da der Ring keinen Anfang und kein Ende hat, steht er für die niemals endende Liebe des Brautpaares. Diesen Ring werden Sie vermutlich ein Leben lang tragen, nehmen Sie sich deshalb viel Zeit, um den passenden Ring auszuwählen. Hat man vorher schon Verlobungsringe getragen, kann man auch diese als Ehering verwenden. In Deutschland trägt man den Verlobungsring an der linken Hand. Der Ehering wird am Ringfinger der rechten Hand getragen.

Früher war der Ringkauf Sache des Bräutigams, doch heutzutage gehen die künftigen Ehepaare gemeinsam zum Juwelier. Pärchenringe unterstreichen den Gedanken, mit dem Partner eins zu sein und dennoch eine eigenständige Persönlichkeit. Diese Ringe sind identisch unterscheiden sich aber in der Farbe oder den Ornamente. Der Diamant gilt als Lieblingsstein für den Verlobungsring, seine Seltenheit, Festigkeit und Reinheit spiegeln die Eigenschaften der wahren Liebe wieder. Dem Versprechen für alle Ewigkeit kann man mit einem dreifachen Diamanten ausdrücken. Die Steine stehen dann für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft..

Gravur

Die Gravur macht den Trauring komplett. Oft ist das Gravieren mit im Preis enthalten, scheuen Sie sich also nicht nachzufragen. Üblicherweise wird der Name des Partners oder die Initialen mit dem Hochzeitsdatum eingraviert. Bei den alten Römern war der Verlobungsring aus Eisen und oft mit einer Inschrift versehen: "Ich bringe dir Glück" oder „Du hast meiner Liebe Pfand".

Material

Es gibt verschiedene Legierungen von Gold: 750 (18 kt), 585 (14 kt), 375 (9 kt) und 333 (8 kt). Fügt man dem Gold Palladium hinzu ergibt sich Weißgold, gemischt mit Kupfer wird daraus Rotgold und mit dem Zusatz von Silber und Kupfer entsteht Gelbgold. Für Allergiker eignet sich Platin, da es einen extrem hohen Reinheitsgehalt von 950 hat.